Firmenfitness

Firmenfitness ist mehr als nur ein Trend der kommt und geht. Schließlich wirkt sich die sportliche Betätigung nicht nur positiv auf das Klima unter den Kollegen aus; auch Arbeitgeber können sich über weniger Krankheitstage der Angestellten freuen. Im Artikel erklären wir, warum das funktioniert.

Firmenfitness ist ein Trend, der in den USA entstanden ist und sich längst auch in Deutschland immer mehr durchsetzt. Gemeinsam mit den Arbeitskollegen wird in Fitnessstudios am eigenen Bizeps gearbeitet, in speziellen Kursen die Muskulatur des Rückens gestärkt, beim Schwimmen Stress abgebaut oder in Laufgruppen für den nächsten Firmenlauf trainiert. Dieses Engagement zahlt sich in vielerlei Hinsicht aus – und zwar für die Mitarbeiter und den Arbeitgeber.

1.Wie zahlt sich Firmensport für Mitarbeiter aus?

Firmenfitness zahlt sich in Form der eigenen Gesundheit der Mitarbeiter aus.Firmenfitness ist ein gutes Angebot für Mitarbeiter.

Aus Sicht eines Arbeitnehmers ist Firmensport ein willkommenes Angebot, um aktiv an der eigenen Gesundheit und Fitness zu arbeiten. Dabei spielt auch der gemeinsame Sport mit den Kollegen eine wichtige Rolle für die Mitarbeitermotivation und den Spaßfaktor. Der große Vorteil bei der Nutzung von Firmenfitness-Angeboten ist die Beteiligung des Arbeitgebers an den Kosten. Im Vergleich zur freien Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio oder den Gebühren für Sportkurse und Einzel-Coachings spart man so erhebliche Gebühren. Zudem kann man sich nach Feierabend gemeinsam mit seinen Kollegen zum Sport motivieren und der innere Schweinehund hat es deutlich schwerer.

2.Warum ist Firmenfitness für Arbeitgeber interessant?

Fitness für Firmen ist auch für Arbeitgeber von Vorteil.

Für einen Arbeitgeber bietet Firmenfitness ebenfalls verschiedene Vorteile. Die Gesundheit der Angestellten wird dadurch gefördert, was Krankheitstage reduzieren und die Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz steigern kann. Die Kosten für Fitness in Firmen lassen sich in vielen Fällen im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements steuerlich geltend machen. Ausgaben für bedruckte Sportbekleidung mit dem Firmenlogo zur Teilnahme an Wettkämpfen fallen üblicherweise in den Bereich der Werbeausgaben.

Zudem ist ein umfangreiches Fitnessangebot für Mitarbeiter in Zeiten des Fachkräftemangels durchaus ein attraktiver Aspekt für Arbeitnehmer auf Jobsuche. Arbeitgeber zeigen mit diesem Engagement, dass ihnen Gesundheit und Wohlbefinden der Mitarbeiter am Herzen liegen und zeichnen sich als attraktiver Arbeitgeber aus. Zusätzlich fördern Unternehmen mit einem umfangreichen  Mitarbeiterangebot wie zum Beispiel dem Firmenfitness, das Gefühl der Betriebszugehörigkeit und binden qualifizierte und engagierte Mitarbeiter dauerhaft.

3.Firmenfitness im Rahmen der Prävention

Sport mit Pezzibällen ist eine Form von Firmenfitness.Arbeitnehmer profitieren in vielen Bereichen von Firmensport.

Als Mitarbeiter eines Unternehmens profitiert man von Firmenfitness auf verschiedene Weise und abhängig vom konkreten Angebot. Falls eine Kooperation zwischen dem Unternehmen und einem Fitnessstudio besteht, kann man hier zu vergünstigten Konditionen trainieren. Meistens gehört zum Angebot eines Fitnessstudios auch ein Kursprogramm. Gerade für Personen mit einer sitzenden Tätigkeit am Schreibtisch oder schwerer körperlicher Arbeit sind Rückenkurse eine ideale Maßnahme für die Mitarbeitergesundheit. Büroarbeit oder schwere körperliche Arbeit können auf Dauer zu Haltungsschäden und Rückenproblemen führen. 

Mit gezielten Übungen stärkt man die Muskulatur und verhindert effizient Rückenprobleme. Auch ein starkes Herz-Kreislauf-System trainiert man in einem Fitnessstudio. Das Cardio-Training findet vor allem auf dem Spinning-Rad, Cross-Trainer oder Laufband statt. Bei moderater Belastung verbessert man seine Ausdauer, optimiert dadurch seinen Ruhepuls und baut nebenbei Stress ab. Sollte man bereits gesundheitliche Probleme haben, ist Aqua-Fitness häufig die ideale Wahl. Hierbei trainiert man auf schonende Weise die Beweglichkeit und verbessert die Ausdauer.

Firmenfitness

Einige Unternehmen bieten Firmensport auch in den eigenen Räumlichkeiten an und buchen dazu qualifizierte Kursleiter. Das hat den Vorteil, dass man nach Feierabend direkt im Unternehmen seine Trainingseinheit absolviert und keine zusätzlichen Wege in Kauf nehmen muss. Zu den häufig gebuchten Kursangeboten im Bereich Firmenfitness gehören:

  • Rückenkurse für die Stärkung der Rückenmuskulatur (Übungen gegen Rundrücken,  Übungen gegen Hohlkreuz)
  • Yoga zur Steigerung der Beweglichkeit
  • Autogenes Training zum Stressabbau und zur Entspannung
  • Funktionelles Training
  • Spinning-Kurse
  • Walking-Kurse und Lauf-Coaching
  • Ernährungsberatung

4.Nebeneffekt Teambuilding bei Firmensport

Klettern ist auch eine Form von Firmenfitness.Firmenfitness stärkt den Zusammenhalt der Mitarbeiter und die Teamfähigkeit.

Ein nicht zu unterschätzender Nebeneffekt bei Fitness für Firmen ist das Teambuilding. Je nach Angebot der Fitnesskurse kann zwischen den teilnehmenden Mitarbeitern der Zusammenhalt gestärkt werden. Hierzu bieten sich verschiedene Übungen an. Beispielsweise ein wöchentlicher Lauftreff des Unternehmens. Zielsetzung des Trainings kann dabei sein, dass die Mitarbeiter beim nächsten Firmenlauf antreten und es gemeinsam ins Ziel schaffen. Solche Firmenläufe finden in beinahe allen größeren Städten regelmäßig statt und werden üblicherweise über Distanzen von fünf bis zehn Kilometer ausgetragen. 

Sollte sich kein entsprechendes Event in der Nähe befinden, können Mitarbeiter selbstverständlich auch bei einem anderen Lauf an die Startlinie gehen und durch bedruckte Laufshirts mit Firmenlogo gleichzeitig die Werbetrommel für das Unternehmen rühren. Damit ein solcher Firmenlauf zum Erfolg wird, absolvieren die Starter vorher über mehrere Wochen ein Lauftraining aus dem Angebotsbereich der Firmenfitness. Sie arbeiten gemeinsam an ihrer Ausdauer und teilen mit Kollegen Erfolge, kleinere Rückschläge und schließlich die Freude eines absolvierten Laufevents. 

Arbeitnehmer haben die Möglichkeit aktiv an der eigenen Gesundheit und Fitness zu arbeiten, und haben dazu noch den Vorteil erhebliche Kosten zu sparen.

heartbeat

Außerdem wird der Zusammenhalt in der Firma enorm gestärkt, was zu einer erhöhten Leistungsfähigkeit und mehr Motivation im Team führen kann.

Gemeinsam mit den Arbeitskollegen wird in Fitnessstudios, in speziellen Kursen oder in Laufgruppen trainiert. 

heartbeat

Dies wirkt sich nicht nur positiv auf die eigene Gesundheit und Fitness aus, sondern stärkt dazu noch den Zusammenhalt und die Teamfähigkeit der Firma. Firmenfitness zahlt sich für die Mitarbeiter und den Arbeitgeber aus.

60 Gesundheitswerte in nur 20 Minuten - Mit mobilem Labor und ärztlicher Telekonsultation revolutioniert wellabe das Gesundheitsmangement.