Antriebslosigkeit überwinden

Du liegst dauernd im Bett und kannst Dich nicht aufraffen, etwas zu unternehmen? Dann solltest Du etwas tun, um deine Antriebslosigkeit zu überwinden. Wie Du am besten vorgehst, liest Du hier im Artikel.

Bist Du immer wieder antriebslos, und hängst nur in der Wohnung herum? Du bist nicht leistungsfähig und ständig lustlos?

In diesem Artikel erfährst Du, wie du deine Antriebslosigkeit überwinden, und wieder positiv ins Leben zurückkehren kannst.

Die dunkle Jahreszeit

Die Antriebslosigkeit wird oftmals von der kalten Jahreszeit verursacht.Der Winter macht meist müde und antriebslos.                                                  Shutterstock.com / Elena Elisseeva

Wahrscheinlich ist die dunkle Jahreszeit prädestiniert dafür, um antriebslos zu sein. Du würdest so gerne im Bett bleiben oder zumindest die Wohnung nicht verlassen. Doch das ist natürlich nicht möglich, Du musst ja zur Arbeit. Also schleppst Du Dich ins Büro oder an einen anderen Arbeitsplatz, aber die ständige Müdigkeit und Antriebslosigkeit bleibt. Sicher braucht der Körper regelmäßige Erholung, er tankt wieder neue Kraft und bekommt neue Energie. Du solltest allerdings aufmerksam werden, wenn sich die Antriebslosigkeit länger einstellt. Wenn es Dir mehrere Tage hintereinander wirklich schwer fällt am Morgen aufzustehen oder Du einfach nichts mehr geregelt bekommst, dann solltest Du der Sache natürlich auf den Grund gehen.

Die Symptome

Man kann die Antriebslosigkeit überwinden.Sucht man nach dem Grund der Antriebslosigkeit, kann sie leicht überwunden werden. Shutterstock.com / fizkes

Natürlich kannst Du die Antriebslosigkeit überwinden, aber Du musst auf jeden Fall die Ursache kennen. Es kann auch eine Krankheit dahinter stecken, also solltest Du aufhorchen, wenn Du Konzentrationsprobleme hast oder wenn Du auch am Tag müde bist. Natürlich wirst Du nach einer ausgiebigen Feier mit viel Alkoholgenuss schwer aufstehen, aber wenn ausreichend Schlaf vorhanden war, du erholsam schlafen konntest und es auch sonst keinen Grund gibt, solltest Du der Sache auf den Grund gehen. Du verspürst eine allgemeine Trägheit, bist oft niedergeschlagen oder zeigt Schwäche bei gewohnten Arbeiten, dann musst Du die Ursache erkennen, vielleicht ist ja Dein Immunsystem geschwächt?

Gehe rechtzeitig zum Arzt

Ein Besuch beim Arzt kann helfen die Antriebslosigkeit zu überwinden.Ärzte können herausfinden warum man zur Antriebslosigkeit neigt.                  Shutterstock.com / Joyseulay

Um die Antriebslosigkeit überwinden zu können, bleibt manchmal nur der Gang zum Arzt. Er wird feststellen, woran es wirklich liegt, dass Du so antriebslos und lustlos bist. Wenn Du die Antriebslosigkeit überwinden möchtest, musst Du wirklich etwas tun, kein Mensch ist lustlos, wenn er wirklich gesund ist. Du musst abklären lassen, ob die Ursache eine Krankheit ist oder ob Du eben nur schlecht drauf bist. Ist eine körperliche Ursache zu finden, kann sie gut behandelt werden und Du wirst Deine Antriebslosigkeit überwinden können.

Oft ist an der Antriebslosigkeit Eisenmangel schuld, aber es kann auch Vitaminmangel sein. Eine Ursache wäre auch eine Schilddrüsenunterfunktion. Oft genügt ein großes Blutbild, um die Ursache festzustellen. Der Hausarzt erkennt eine Unterfunktion der Schilddrüse sofort und Nährstoffmangel wird er Dir genau erklären. Natürlich gibt es auch andere Gründe, aber es gibt immer die passende Therapie.

Antriebslosigkeit oder Depression

Kommt die Antriebslosigkeit durch eine Depression ist eine psychische Behandlung notwendigBei einer Depression ist eine Behandlung erforderlich.                                       Shutterstock.com / George Rudy

Zuerst einmal musst Du natürlich unterscheiden, ob es sich um Antriebslosigkeit oder eine echte Depression handelt. Die Symptome sind ziemlich gleich. Aber wenn es sich wirklich um eine ernsthafte Depression handelt, musst Du sofort in psychologische Behandlung. Sicher führt der erste Weg zum Hausarzt, aber es ist auch empfehlenswert sich bei einem Psychotherapeuten vorzustellen. Beim Hausarzt wird eine körperliche Ursache ausgeschlossen und für die Psyche ist der dann Psychologe zuständig.

Weitere Ursachen

Die Antriebslosigkeit kann auch durch Probleme im privaten Leben kommen.Es gibt aber auch andere Ursachen, die die Antriebslosigkeit hervorrufen.         Shutterstock.com / fizkes

Wenn körperlich nichts festzustellen ist, dann kann es natürlich auch andere Gründe geben. Oft spielen Deine Lebensumstände eine große Rolle. Bist Du vielleicht unglücklich verliebt und kommst aus dem Grübeln nicht mehr heraus? Auch das kann ein Grund für Antriebslosigkeit sein. Aber gerade im Alltag merkt man selten, dass etwas nicht stimmt. Manchmal ist es auch der Job, er macht einfach keinen Spaß und geht an Deinen Interessen weit vorbei. 

Manchmal sind auch Schwierigkeiten mit dem Partner der Grund für Deine Antriebslosigkeit oder die Probleme mit den Kindern nehmen überhand. Du solltest schnell herausfinden, was nicht passt und die Probleme möglichst rasch aus der Welt schaffen. Sicher sind manche Probleme nicht so einfach zu lösen, aber wenn Du weißt, woran deine Trägheit liegt, ist das schon der erste Schritt. Du kannst Deine Antriebslosigkeit überwinden, indem Du Dir professionelle Hilfe suchst, mit manchen Sorgen und Nöten wirst Du alleine eben nicht fertig.

Es gibt viele Tricks

Spazieren gehen hilft die Antriebslosigkeit überwinden zu können.                    Shutterstock.com / Kamil Macniak

Was tun gegen Antriebslosigkeit? Du kannst Deine Antriebslosigkeit überwinden, indem Du einfach öfter mal spazieren gehst. Viel frische Luft und das Tageslicht kann wirklich helfen. Damit regst Du Deine Vitamin-D-Produktion an und steigerst Deinen Serotoninspiegel. Auch Sport im Freien solltest Du in den Tag integrieren. Wenn Du allerdings tagsüber keine Zeit hast, kannst Du auch am Abend trainieren, nimm einfach eine Tageslicht-Lampe, das kommt natürlichen Tageslicht sehr nahe.

Reduziere die Zeit am Smartphone

Die Zeit mit dem Handy sollte reduziert werden.
Die Zeit mit dem Handy sollte reduziert werden.                                                      Shutterstock.com / ImYanis

Auch das Smartphone und Co. kann für Deine Antriebslosigkeit der Grund sein. Natürlich geht es in der heutigen Zeit nicht mehr ohne Bildschirm, in jedem Büro steht für jeden ein Computer bereit. Du solltest aber regelmäßig Pause machen und nach Feierabend nicht noch stundenlang auf dem Handy spielen.

Meditation und Yoga

Meditation un dYoga können helfen die Antriebslosigkeit zu überwinden.Meditation und Yoga können helfen.                                                                   Shutterstock.com / fizkes

Gönne Dir regelmäßig eine Auszeit, geh mit dem Hund spazieren oder nimm ein heißes Bad. Ganz wie es Dir gefällt. Auch Yoga und Meditation ist gut für die Seele, Du kommst zur Ruhe und kannst richtig entspannen. Entfliehe einfach öfter mal dem stressigen Alltag, ordne Deine Gedanken und tanke neue Kraft. Du wirst sehen, auch Du kannst die Antriebslosigkeit überwinden.

60 Gesundheitswerte in nur 20 Minuten - Mit mobilem Labor und ärztlicher Telekonsultation revolutioniert wellabe das Gesundheitsmangement.