Müdigkeit nach dem Mittagessen - das muss nicht sein

Nach dem Mittagessen kommt schnell einmal Müdigkeit auf. Hier findest du hilfreiche Tipps, was du gegen die Müdigkeit unternehmen kannst und wie man sie durch einen gesunden Lebensstil von vornherein verhindern kann. 

Die Müdigkeit nach dem Mittagessen ist für die Arbeitsleistung nicht gerade förderlich. Meist kommt der große Leistungsabfall direkt nach dem Mittagessen, aber er kann auch erst so zwischen 15 und 16 Uhr kommen. Selbst Routinearbeiten fallen plötzlich schwer, Du hast das Gefühl als hättest Du das noch nie gemacht. An neue Projekte ist gar nicht zu denken.


Mit der Müdigkeit nach dem Mittagessen schleichen sich Fehler ein, Du kannst Dich einfach nicht richtig konzentrieren und die Arbeit geht nur schleppend voran. Nun schleichst Du zur Kaffeemaschine, aber auch der Kaffee hilft nur bedingt. Worauf Du wirklich achten solltest und was tatsächlich hilft die Antriebslosigkeit überwinden zu können, liest Du in folgendem Artikel.

Was ist schuld an der Müdigkeit nach dem Mittagessen?

Muedigkeit_nach_dem_Mittagessen
Meist ist es eine Kombination aus mehreren Faktoren, die für die ​Müdigkeit ​nach dem ​Essen ​verantwortlich ist. In erster Linie ist die ​Verdauung ​schuld. Der Körper ist einfach damit beschäftigt, die zugeführte Nahrung zu ​verdauen​. Dazu benötigt er natürlich viel Energie und ein großer Teil des sauerstoffreichen Blutes fließt in den Bauch. Dabei würde es jetzt im Gehirn viel mehr gebraucht.
 
Damit die Müdigkeit nach dem Essen nicht auftritt, kannst Du einfach langsamer essen, das Sättigungsgefühl stellt sich früher ein. Wichtig ist natürlich auch, dass Du nicht zu viel isst und fettiges Essen ist reines Gift. Auch hilft die Aufnahme von viel Flüssigkeit, mehr Bewegung und zeitiges Schlafengehen.
Hier findest Du einige Tipps, wie Du die Müdigkeit nach dem Mittagessen bekämpfen kannst.

11 Tipps gegen Müdigkeit nach dem Mittagessen:

Tipp 1: Viel Schlaf

Müdigkeit nach dem Essen kann durch viel Schlaf vorgebeugt werden.Erholsamer Schlaf beugt Müdigkeit nach dem Mittagessen vor.                          Shutterstock.com / Kamil Macniak

Das ist leichter gesagt als getan, denn ausreichend und erholsam Schlafen ist das A und O gegen die Müdigkeit nach dem Essen. Denn wenn Du nicht genug schläfst, bist Du am nächsten Tag müde. Mindesten sieben Stunden Schlaf sollte jeder Mensch haben, Du bist dann leistungsfähig und agil.

Tipp 2: Finde Deinen Rhythmus

Der Schlafrhythmus sollte nicht zu sehr abweichen.Der Rhythmus sollte jeden Tag gleich sein.                                                          Shutterstock.com / Andrey_Popov

Du solltest einen bestimmten Rhythmus in Deinen Tagesablauf bringen, steh also jeden Tag um die gleiche Zeit auf. Übrigens auch am Wochenende, denn gerade das späte Aufstehen bringt Dich wieder aus dem Takt. Du beginnst die Woche also gleich mit Müdigkeit.

Tipp 3: Ausgiebig Frühstücken

Ausgiebiges Frühstücken beugt Müdigkeit vor.Ein richtiges Frühstück hilft Müdigkeit am Mittag vorzubeugen.                        Shutterstock.com / MaraZe

Ein richtiges Frühstück sollte schon sein, denn es ist nach wie vor die wichtigste Mahlzeit. Es sollte Obst, Getreide, eiweißreiche Produkte und viel Flüssigkeit auf dem Tisch stehen. So bleibt Deine Leistungskurve den ganzen Tag stabil und Müdigkeit nach dem Essen gehört der Vergangenheit an. Es werden auch Heißhungerattacken am Vormittag vermieden.

Tipp 4: Tief durchatmen

Regelmäßiges Lüften hilft gegen Müdigkeit nach dem Mittagessen.Regelmäßig Lüften hilft gegen Müdigkeit.                                                                 Shutterstock.com / ronstik

Im Winter wird in den meisten Büros nicht gelüftet. Doch gerade bei einem Leistungsabfall brauchst Du frische Luft. Müdigkeit nach dem Mittagessen kannst Du damit tatsächlich bekämpfen. Mach also ruhig trotz Kälte öfter das Fenster auf. Das freut nach Absprache sicherlich auch die Kollegen.

Tipp 5: Sehr viel trinken

Müdigkeit nach dem Essen kann auch von zu wenig Flüssigkeit kommen.Viel trinken ist wichtig.                                                                                              Shutterstock.com / Africa Studio 

Die Müdigkeit nach dem Mittagessen kannst Du auch mit viel Flüssigkeit bekämpfen. Trinke aber nicht nur Kaffee, Wasser ist angesagt. Du solltest an einem Arbeitstag gut 1,5 Liter davon trinken.

Tipp 6: Verzichte auf Kohlenhydrate

Eine leichte Mahlzeit am Mittag macht fit.Eine leichte Mahlzeit am Mittag macht fit.                                                                 Shutterstock.com / Oleksandra Naumenko

Das Mittagessen sollte leicht verdaulich sein, also verzichte weitgehend auf Kohlenhydrate, wie etwa Nudeln oder Weißbrot. Schwere Speisen, wie Schweinebraten, Speckknödel oder Schnitzel mit Pommes sind ebenfalls sehr schädlich, die Müdigkeit nach dem Essen ist praktisch vorprogrammiert. Du brauchst das Blut eher im Kopf als im Magen. Essen fürs Büro vorkochen macht es einfacher gesund und ausgewogen mittag zu essen.

Tipp 7: Bewegung

Bewegung regt den Kreislauf an.Bewegung in der Pause erhöht die Leistungsfähigkeit.                                             Shutterstock.com / 4 PM production

Wenn die Zeit in der Mittagspause für einen Spaziergang reicht, wäre auch das zu empfehlen. Die Müdigkeit nach dem Essen wird garantiert ausbleiben. Denn dadurch kann der Körper Sauerstoff tanken. Das regt den Kreislauf an und sorgt für viel mehr Leistungsfähigkeit. Sei überhaupt für jede Bewegung dankbar, selbst der Gang zur Toilette oder ins benachbarte Büro hält wach. Auch Bewegungsübungen im Sitzen können helfen.

Tipp 8: Zwischendurch kurz schlafen

Der Powernap beugt Müdigkeit nach dem Mittagessen vor.Kurze Schläfchen helfen wieder fit zu werden.                                                         Shutterstock.com / stockfour

Immer beliebter wird das sogenannte „Power-Nap“, bereits 15 Minuten Schlaf können Wunder wirken. Länger solltest Du allerdings nicht schlafen, der Kreislauf wird dadurch wieder gesenkt und Du fühlst Dich müde. Viele Chefs wissen um die positive Wirkung des „Power-Naps”. Besteht also die Möglichkeit, einen kurzen Erholungsschlaf einzulegen und dies ist mit Vorgesetzten und Kollegen abgesprochen, ist er eine hervorragende Variante, neue Energie zu tanken.

Tipp 9: Gönn Dir einen Snack

Gesunde Snacks sind Wachmacher.Nüsse und andere Snacks machen wach.                                                                  Shutterstock.com / puhhha

Müdigkeit nach dem Essen muss nicht sein. Statt einer großen, schweren Mahlzeit kannst Du auf alternative Energielieferanten zurückgreifen. Ein Fitmacher-Riegel, Birnen und Nüsse steigern die Leistungsfähigkeit.

Der Heißhunger auf Süßes sollte unmittelbar nach dem Mittagessen gestillt werden, da der Blutzuckerspiegel dann bereits angestiegen ist. Die Zufuhr von Zucker begünstigt, dass dieser nicht so schnell wieder abfällt. Außerdem gibst Du Dich nach dem Essen mit einer kleinen Menge Süßigkeit zufrieden, da Du bereits gesättigt bist.

Tipp 10: Kaffee gegen Müdigkeit nach dem Essen

Kaffee hilft gegen Müdigkeit nach dem Essen.Kaffee hilft gegen Müdigkeit nach dem Mittagessen.                                          Shutterstock.com / RTimages

Ja, das hilft. Ohnehin geht im Büro ohne Kaffee eigentlich gar nichts. Es ist der Klassiker, doch Du solltest mit dem Genuss nicht übertreiben. Eine Tasse Kaffee macht tatsächlich munter, der Körper bekommt durch das Koffein einen kräftigen Adrenalinstoß. Wenn Du allerdings mehr Kaffee trinkst, macht das wieder müde.

Tipp 11: Mache regelmäßig Pausen

Regelmäßige Pausen sorgen für weniger Müdigkeit.Regelmäßige Pausen beugt Müdigkeit nach dem Essen vor.                                Shutterstock.com / G-Stock Studio

Auch wenn Du Dich eigentlich nach Schlaf sehnst, mit Pausen Bist Du schon auf der sicheren Seite. Die Mittagspause droht in vielen Büros „auszusterben“. Doch das wäre fatal, unterbricht sie doch die tägliche Routine in der Arbeit. Allerdings solltest Du nicht allzu große und kalorienreiche Portionen essen, denn die verstärken die Müdigkeit nach dem Essen. Ganz auf die Mittagspause zu verzichten ist nicht ratsam, es kommt leicht zu Heißhunger und Du isst viel mehr, als Du eigentlich willst.

wellabe ist der innovative Partner rund um Gesundheit am Arbeitsplatz und bietet Check-ups vor Ort, Home-Tests, digitale Gesundheitsberatungen und Präventions-App